Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
Logo videlis Seniorenreisen

Willkommen zum videlis Newsletter

im Oktober 2021

Kaum zu glauben, dass es nun schon 31 Jahre her ist, seit am 24. September 1990 ein Dutzend Senioren und vier junge Helfer zu einer Reise nach Grömitz aufbrachen. Aus dieser Idee entstand der Verein HoPS Seniorenreisen e.V. welcher später in videlis Seniorenreisen e.V. umbenannt wurde.
Damals hat wohl keiner ahnen können, welche Überraschungen die fast 30-jährige Vereinsgeschichte bereithalten würde.

In diesem Newsletter blicken wir aber nicht nur zurück sondern auch in die Zukunft auf unsere anstehende Donau-Reise und das Vorstandstreffen im November.

Bleiben Sie gesund und zuversichtlich!

Ihr videlis Team

Geburtstagstorte

In diesem Newsletter lesen Sie:

  • videlis auf Flusskreuzfahrt
  • Die erste Seniorenreise im September 1990
  • Einführung 2G-Regel bei videlis Reisen
  • Vorstandstreffen
  • Haribo Aktion Vereinsfreude
  • Nachhaltiger Strom für videlis
  • Zum Abschluss - Die Geschichte des Klettverschluss
betreute Reise mit videlis

videlis ist auf Donau-Kreuzfahrt

Nach mehr als zwei Jahren hieß es am 13. Oktober endlich wieder "Willkommen auf der blauen Donau". 15 Gäste und drei Reisebeteuer reisen an Bord der MS Primadonna von Engelhartszell nach Budapest und zurück. Begleitet werden sie dabei von unserem barrierefreien videlisbus, der Landausflüge auch für Gäste mit Rollstuhl und Rollator ermöglicht.
Impressionen dieser besonderen Reise veröffentlicht der videlis Geschäftsführer Holger Kähler auf seinem Instagramm-Profil holger.kaehler. Schauen Sie doch einmal vorbei:
zu Instagramm

Strand im Grömitz

Die Geburtsstunde von videlis

Am 24. September 1990 gingen drei junge Zivildienstreisende aus Lübeck, unterstützt von der Schwester des Einen, mit einem Dutzent Senioren auf die Reise nach Grömitz an der Ostsee. Die älteren Damen und Herren waren durch ihre körperlichen Einschränkungen nicht mehr in der Lage ohne Hilfe zu reisen und ihr letzter Urlaub lag teilweise schon Jahre zurück. Die gemeinsame Zeit war für alle Beteiligten so eine schöne und bereichernde Erfahrung, dass schnell klar war, das es nicht bei dieser einen Reise bleiben sollte - dies war der Grundstein für den etwas über ein Jahr später gegründeten Verein, der bis heute hilfebedürftigen Senioren aus ganz Deutschland unbeschwerte Urlaubstage ermöglicht.
Tafel 2-G Regel

videlis führt 2G-Regel ein

Bei allen zukünftigen videlis-Reisen müssen die Teilnehmer zu Reiseantritt entweder gegen COVID-19 geimpft oder von einer Infektion genessen sein. Das selbe gilt auch für die Reisebetreuer. Wir erhöhen damit die Sicherheit für unsere Gäste, Ehrenamtlichen und Partner und leisten unseren Beitrag zur Pandemiebekämpfung.
Meetingraum

Vorstandstreffen im November 2021

Nach der langen Zeit ohne persönlichen Austausch treffen sich videlis Vorstand und Geschäftsführung am ersten Novemberwochenende in Baunatal bei Kassel. Auf der Agenda stehen zahlreiche Themen, die den Verein fit für die Zukunft machen sollen.
Gummibärchen

Naschen und gutes Tun

Bei der Haribo Aktion "Vereinsfreude" können Sie naschend unseren Verein unterstützen: Einfach Goldbären im Aktionsbeutel (erkennbar an der roten Ecke) kaufen, auf der Aktions-Webseite videlis Seniorenreisen auswählen und den Code aus dem Beutel eingeben. Je mehr Codes wir sammeln, desto höher sind unsere Chancen auf einen Gewinn in Höhe von 5.000 Euro. Wir sagen Danke für Ihre Unterstützung und viel Freude beim Naschen!
zur Haribo Aktionsseite

Solarkollektoren auf einem Dach

videlis nutzt ab jetzt Solar-Enegie

videlis hat einen weiteren Schritt in Richtung nachhaltiges Unternehmen gemacht und bezieht seit 1. Oktober 2021 "Sonnenstrom". Der Strom wird, ohne die Beteiligung von Großkonzernen, direkt von unabhängigen Stromproduzenten die Photovoltaik-Anlagen betreiben, zur Verfügung gestellt.

Schuh mit Klettverschluss

Wussten Sie schon...

... dass die Idee zum Klettverschluss auf der Jagd entstanden ist? Der Schweizer Ingenieur Georg de Mestral war so fasziniert von den Kletten im Fell seines Hundes, die sehr fest hielten und sich dennoch einfach lösen ließen, dass er begann sich eingehender mit diesen zu beschäftigen. Nach zehn Jahren des Tüftelns schaffte er es schließlich, das Prinzip aus elastischen Häkchen und Schlaufen mit Nylonband nachzuempfinden und meldete seine Erfindung 1951 zum Patent an. Seinen weltweiten Siegeszug trat der Klettverschluss aber erst an, nachdem er bei der Mondlandung zum Einsatz kam.

videlis Seniorenreisen e.V.
Holger Kähler
Bürgermeister-Bohl-Straße 56
86157 Augsburg
Deutschland
Datenschutzerklärung

holger.kaehler@videlis.de
Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.